Montag, 27. Februar 2017

Wird das jetzt zur .....

Gewohnheit, dass ich gekaufte Kleidung auftrenne und als Schnittvorlage verwende?????


Ganz ehrlich; ich kann es mir schon vorstellen:-))))

Bei meiner Bluse hat es ja super geklappt, darum habe ich es letzte Woche nochmals bei einem Shirt versucht.

Das Shirt habe ich mir letztes Jahr als SSV-Schnäppchen gekauft. Ich mochte es aber dann nicht so gerne tragen, da es mir einfach zu kurz erschien.

Motiviert von der Bluse habe ich einfach das Shirt aufgetrennt. Ich muss schon sagen, das war ein schönes Stück Arbeit.  Da ich die Auftrenn-Aktion bei einem Familientreffen gestartet habe, musste ich mir  einige blöde aufbauende Kommentare anhören:grins

Heute kann ich sagen, dass sich die Arbeit gelohnt hat, und ich recht glücklich mit meinem neuen Shirt bin****

Der Jersey stammt mal wieder aus der Restekiste von K.....t.
Statt Bündchen habe ich Streifenjersey von Aladina genommen.
Ich möchte, nein ich werde mir heute nochmals ein Shirt nähen, und den tollen Lippenjersey von Milliblu`s anschneiden

Ich wünsche euch noch zwei wunderschöne Faschingstage:-)))

herzliche Grüße Barbara

Milliblu`s- Stoffe könnt ihr übrigens bei Aladina kaufen

Keine Kommentare: